Unangekündigte Tischreden werden erst nach dem Hauptgang gehalten. Ausnahme gibt es nur, wenn das Dessert noch warm ist, dann wird die Tischrede erst nach dem Dessert gehalten. Die Rede sollte nicht länger als 3 Minuten dauern. Den Gastgeber und den Küchenchef sollte man vorher bescheid geben. Möchten mehrere Personen eine Tischrede halten, kann schon nach der Vorspeise damit begonnen werden.

Lobreden auf anwesende Frauen hält

man nicht mehr.

Wer ein Rede halten möchte, steht auf und wartet darauf, die Aufmerksamkeit seiner Gäste. Nur als allerletztes Hilfsmittel kann mit Besteck gegen das Glas geklopft werden, um sich Aufmerksamkeit zu verschaffen.  Ein Ehrengast bedankt sich für ehrende Worte und spricht wiederum ein paar Sätze.

Brautpaare betrifft das nicht.

Es sollte der Zeitpunkt vorher und die Dauer der Rede mit dem Servicepersonal abgesprochen werden. Man sollte nicht vor hungrigen Gästen sprechen. Also frühestens nach der Vorspeise und spätestens während des Kaffees. Wer eine Tischrede halten will, sollte zwei Tage vorher den Gastgeber darüber informieren. Dieser legt dann eine bestimmte Reihenfolge fest und teilt sie den Rednern sowie Küche und Personal mit. Während der Rede wird weder serviert, nachgeschenkt, gegessen, getrunken. Auch mit dem Tischnachbarn wird nicht gesprochen.

Die Begrüßungsrede steht allein dem

Gastgeber zu.

Sie wird beim Aperitif im Stehen gehalten oder unmittelbar nach dem Servieren der ersten Vorspeise. Dazu erhebt sich der Gastgeber vom Stuhl und wartet, bis die Gäste ruhig geworden sind. Nicht ans Glas klopfen! Nach der Begrüßung darf maximal eine Rede folgen. Bei einem Businesslunch ist ein Lob des Geschäftspartners angebracht.
Home Knigge Kinder Impressum Wein im Restaurant button zu mobile Seite
Knigge Regeln
Hintergrund links Ratgeber Knigge
Ratgeber Knigge/
die aktuellen Regeln
94,8% Positive Bewertungen
KOSTENLOS