Teller Besteck

Besteck richtig anordnen, Tisch

decken, Besteck legen

Das Messer wird immer in der rechten Hand gehalten. Gabel und Löffel werden in waagerechter Linie zum Mund geführt, nicht umgekehrt!   Möchte man das Besteck zwischendurch ablegen, sollte es so auf den Teller gelegt werden, dass sich die Spitzen kreuzen, bzw. die Messerspitze ist in die Gabelmulde zu legen. Gekreuztes Besteck auf dem Teller bedeutet, dass der Gast noch nicht fertig ist oder gerne noch einen Nachschlag hätte oder einfach nur eine Essenspause macht. Ein geschulter Kellner wird den Teller dann auch nicht abräumen. Liegen Messer und Gabel parallel nebeneinander, so bedeutet das, dass das Essen beendet ist.  Nur diese beiden Bestecksignale gibt es offiziell. Ob das Essen geschmeckt hat oder nicht, wird nicht mit der Anordnung des Besteckes signalisiert. Mit den Griffen nach links unten auf den Teller, war das Essen vorzüglich. Hat es nicht geschmeckt, zeigen die Griffe nach rechts unten.....das ist unhöflich, ist aber als Gerücht im Umlauf.

Besteck richtig anordnen!

Bei rechteckigen bzw. quadratischen Tischen liegen sich die Gedecke genau gegenüber. Teller und Besteck bilden eine Linie. Neben dem Besteck liegt entweder ein Platzteller oder eine Serviette. Teller und Besteck liegen ca. 1 cm vom Tischrand entfernt. Das Besteck wird der Menüfolge entsprechend aufgelegt, von außen nach innen. Gabeln links neben dem Teller und Messer und Suppenlöffel rechts vom Teller. Beim Anordnen der benötigen Gläser gibt es je nach Anzahl und vorhandenem Platz einige Varianten, aber auch hier wird eine Reihenfolge eingehalten.

Der gedeckte Tisch

   

Menü 1

Suppe, Fleischgericht, Dessert, Wein

Menü 2

Suppe, Fisch- und Fleischgericht, Dessert, Weiß- und Rotwein

Menü 3

Suppe, Fisch- und Fleischgericht, Eis, Weiß- und Rotwein

Menü 4

Vorspeise, Fisch- und Fleischgericht, Dessert, Weiß- und Rotwein Alle Speisen, die mit der Gabel zerteilt werden können, sollte man auch mit der Gabel zerteilen und nicht mit dem Messer. Erst einmal sind im Restaurant alle Besteckteile so eingedeckt, wie sie für den Gebrauch von Rechtshändern üblich sind. Da heutzutage ein Linkshänder weder beim Schreiben, noch beim Essen umerzogen wird, kann das  Besteck umgetauscht werden. Aber das dann, Gang für Gang. Da Linkshänder meistens mit dem linken Arm mehr Platz in Anspruch nehmen als Rechtshänder, ist es bei weniger  Platzverhältnissen vorteilhaft, wenn der Linkshänder einen linken Außenplatz einnimmt.
Teller Besteck essen beendet Home Knigge Kinder Impressum Wein im Restaurant button zu mobile Seite
Knigge Regeln
Hintergrund links Ratgeber Knigge
Ratgeber Knigge/
die aktuellen Regeln
94,8% Positive Bewertungen
KOSTENLOS