Es ist höflich, bevor man ein Büro betritt, an die Tür anzuklopfen. Man sollte auch erst eintreten, wenn man ein “Herein” hören kann. Wenn nach dem Anklopfen nichts zu hören ist, sollte man nochmals klopfen. Erst dann sollte man versuchen, die Bürotür zu öffnen. Stellt man fest, dass sich im Büro gerade Personen unterhalten oder dass der Mitarbeiter gerade anders beschäftigt ist, schließt man die Tür leise wieder und wartet auf eine Aufforderung, das Büro betreten zu dürfen. Jedenfalls dann, wenn man davon ausgehen kann, dass die Mitarbeiter im Büro gesehen haben, dass jemand vor der Tür wartet.  Anklopfen an eine Bürotür sollte man auch, wenn die Tür offensteht. Bei öffentlichen Räumen (Wartezimmer usw.) muss nicht angeklopft werden. Auch in Großraumbüros ist es nicht üblich, anzuklopfen. Ist man selbst Mitarbeiter in einem Gebäude mit vielen Büroräumen, kann man bei seinen Kollegen kurz anklopfen, einen Moment warten und dann das Büro betreten. Es sei denn, die Kollegen bestehen darauf, dass immer auf ein “Herein” gewartet wird. Wenn Kunden in einem Meetingraum warten und die Tür ist zu oder angelehnt, klopft man kurz an und geht dann hinein. Es muss nicht auf das "Herein!" oder "Ja, bitte!" gewartet werden. Will man gemeinsam durch eine Tür gehen, muss die Rangfolge beachtet werden.  Hier öffnet der Gastgeber oder der Rangniedere die Tür und hält dem Nachfolger die Tür zum Durchgehen auf.
anklopfen bürotür Wein im Restaurant Home Knigge Kinder Impressum button zu mobile Seite Hintergrund links Ratgeber Knigge
Ratgeber Knigge/
die aktuellen Regeln
94,8% Positive Bewertungen
KOSTENLOS